Hassendörp (plattdeutsch)

Hassendorf liegt im Grünen – mittig zwischen Bremen, Hamburg und Hannover – im Landkreis Rotenburg (Wümme), und ist eine Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Sottrum. Die gute Verkehrsanbindung gewährleistet beste Erreichbarkeit durch den A1-Anschluss in Sottrum/Stuckenborstel, den Bahnhof Sottrum der Strecke Bremen-Hamburg “vor der Haustür”, sowie die B75, die sich durch das Dorf zieht. Diese Bundesstraße wurde ursprünglich von Napoleon als Heerstraße für seine Truppen gebaut, die hier um 1810 durchzogen. (Link zur Geschichte)

Ein idyllisches Dorf mit Tradition

In seiner über 700 Jahre alten Geschichte hat sich Hassendorf vom kleinen Bauerndorf zu einer modernen Gemeinde mit Zukunft entwickelt. Dabei ist der dörfliche Charakter des Ortes mit seinen schönen eichenbestandenen Hofstellen, der Landwirtschaft und den traditionellen Dorffesten erhalten geblieben. Besonders im Frühjahr, wenn dazu die großen Rhododendron-Büsche in Blüte stehen, gibt das Dorf ein wunderschönes Bild ab. Die Wümme-Wiesen am südlichen Dorfrand laden zu Spaziergängen und Radtouren ein.

So führt auch der Wanderweg “Nordpfad/Wümmeniederung” durch diese reizvolle Landschaft – und die Nordroute des “Wümme-Radweges” direkt durch Hassendorf.

Heute sind rund 1.200 Einwohner in Hassendorf mit seiner ländlicher Ruhe und Naturnähe zu Hause. Auf die Gemeinschaft und Einbindung der Jugend wird hier viel Wert gelegt:
Das zeigt die engagierte und lebendige Dorfgemeinschaft, das vielfältige Vereinsleben für Jung und Alt und die sehr aktive Dorfjugend.

Örtliche Traditionen, wie Schützen- und Ernteumzüge bei geschmückten Straßen, werden hier noch gepflegt und auch kulturell hat Hasendorf einiges zu bieten: Hier ist vor allem die über die Kreisgrenzen hinaus bekannte und beliebte „plattdütsche“ Theater-Komödie der freiwilligen Feuerwehr zu nennen, die seit 1975 jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit aufgeführt wird und busseweise Zuschauer anzieht.

Innovation und Zukunft

Hassendorf ist eine fortschrittliche, moderne und zukunftsorientierte Gemeinde. Die hervorragende Breitbandversorgung sorgt schrittweise für ein schnelles Internet. Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen von Straßen, Gebäuden und der Infrastruktur werden dorfgerecht ausgeführt.

Auch bei den erneuerbaren Energien ist die Gemeinde Vorreiter im Landkreis Rotenburg (Wümme): Als erste Gemeinde mit Windkraftanlagen steht inzwischen auch der größte Solar-Energiepark des Landkreises auf ihrem Boden. Mit der hier erzeugten Energiemenge könnte sich Hassendorf theoretisch eigenständig versorgen.

Auch für die Zukunft hat die Gemeinde Hassendorf innovative Lösungen fest im Blick.